BANANE

HERKUNFT

Die Banane ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Die Banane gilt als die südamerikanische Frucht schlechthin – doch das stimmt nicht wirklich: Sie kommt ursprünglich aus Südostasien, wo sie schon vor 8000 Jahren bekannt war. Mitte des 16. Jahrhunderts gelangte die Banane in die Karibik und nach Südamerika. Es gibt über 1000 bekannte Bananensorten. Viele Sorten sind in Europa nahezu unbekannt. Die meisten gelangen erst gar nicht auf den Weltmarkt, sondern werden direkt vor Ort verzehrt. Man unterscheidet zwischen Obst-, Gemüse- und Textilbananen. In Europa ist hauptsächlich die Obstbanane, die die wir bei uns im Supermarkt bekommen, bekannt. Gemüsebananen zählen vor allem in Afrika und Teilen von Asien zu den Grundnahrungsmitteln. Sie haben dort ungefähr den gleichen Stellenwert wie bei uns die Kartoffel. Textilbananen sollte man eher nicht essen – die Blätter werden zur Textilherstellung verwendet.

SUPERKRÄFTE

Der regelmäßige Konsum von Bananen wirkt cholesterinsenkend, vermeidet Muskelkrämpfe, regelt das Nervensystem (Reizbarkeit, Stress usw. werden gelindert), vermeidet morgendliche Übelkeit, und vieles mehr…

SCHON GEWUSST?

Das Wort „Banane“ stammt aus dem Arabischen und bedeutet „Finger“.